Methoden der Lebensberatung

Methode

Anders als bei Familien-Aufstellungen werden bei der Seile-Methode keine Personen, sondern ihre Qualitäten und Gefühle durch farbige Seile repräsentiert, die auf den Boden gelegt werden. Dieses momentane „Gefühlsbild“ wird betrachtet, nachempfunden und schließlich kreativ bearbeitet. Eine Veränderung erfolgt dadurch, dass Seile, also Energien hinzugefügt, umbenannt, in der Größe verändert oder sogar aus dem Bild entfernt werden, wenn dies durch den Prozess angebracht erscheint. Das gelegte Bild wird so lange umgeformt, bis alle Beteiligten spüren, dass ein Endzustand erreicht ist, den sie als stimmig erfahren.

Die Seile-Methode habe ich auf der Basis eigener Erfahrungen und Kenntnisse entwickelt.
Durch meinen Werdegang schöpfe ich einerseits aus der Spiritualität des Raja Yoga wie man ihm bei Brahma Kumaris lernen kann, andererseits aus meinen Fachkenntnissen und der Berufserfahrung als Logopädin. Hinzu kommen Erfahrungen in Tanz, Gesang, Körperarbeit und durch die eigene Teilnahme an Aufstellungen und gestalttherapeutischen Angeboten.
Wichtig ist, dass es sich bei der Seile-Methode nicht um eine therapeutische Maßnahme handelt, sondern um ein ehrenamtliches Angebot, das jede/r Teilnehmer/in auf eigene Verantwortung hin nutzt.

Die Seile-Methode soll ehrenamtlich, auf Spendenbasis Menschen zur Verfügung stehen, die die eigenen Gefühle besser kennenlernen wollen, um sie aktiver für sich und im Umgang mit anderen einsetzen zu können.